Über uns


Seltenbachhexen Tunsel e.V.

  •  Gegründet
    März 1993

  • Gründungsort
    Bad Krozingen-Tunsel

  • Häsfarben
    dunkelrot, schwarz, geblümt

  • Maskenart
    Hexenmaske aus Holz

  • Haare
    Hanfzöpfe

  • Schuhe
    Strohschuhe

Veranstaltungen

Jährlich veranstalten wir zum Einstieg in die 5. Jahreszeit unser Hästrägertreffen. Dieses findet etwa Mitte November statt und stehen stets unter einem besonderen Motto. Dabei sind gruselige Horrorgestalten anzutreffen oder ist ein Abend in grell leuchtenden Farben und Schwarzlicht zu erleben. Das aktuelle Motto wird ein paar Wochen vor der Veranstaltung bekannt gegeben und ihr findet zu diesem Zeitpunkt nähere Informationen auf dem Reiter "Hästrägertreffen".

Unter dem Jahr

Wir treffen uns außerhalb der Fastnachtszeit gerne und veranstalten gemeinsame Grillfeste oder verbringen ein Wochenende auf einer Hütte. So bleibt der Kontakt allzeit erhalten und man sieht sich nicht nur während der 5. Jahreszeit.


Wie alles begann

Die Seltenbach-Hexen Tunsel wurden im März 1993 im Gasthaus Linde in Tunsel gegründet.

 

Die Idee zur Gründung einer neuen Narrenzunft entstand während der Fasnachtssaison 1992/93 durch Matthias Kufka, unserem späteren 1. Vorstand. Seine Idee war es, die Fasnacht in Tunsel aktiv mitzugestalten und der Stille am und um den Seltenbach ein Ende zu bereiten ...

 

Schnell fanden sich auf seine Initiative hin einige fasnachtshungrige Mitstreiter und man setzte sich zusammen und hielt Ausschau nach einer Gestalt, mit der man sich in die Fasnacht und ins Dorfgeschehen einbringen konnte. Schnell war klar, dass es die Gestalt einer Hexe sein sollte, die um den Seltenbach herum ihr Unwesen treibt. Die Seltenbach-Hexe hat jedoch keinen historischen Ursprung.

 

Begeistert von dieser Idee und von der ersten Stunde an dabei waren folgende Gründungsmitglieder:

 

Matthias, Bettina und Patricia Kufka, Mario Fink, Eduard Ziegler, Stefanie Eckert, Uli Kienzle sowie Manuela Brosemer.

 

Mit viel Elan und Freude haben diese acht Mitglieder an der Gestaltung des Hexen-Häs und der Maske für die erste Kampagne 1994 gearbeitet. Mit Hilfe unserer damaligen Schneiderin Monika Stöhr haben wir ein Häs entworfen, das bis heute fast unverändert geblieben ist und hauptsächlich in den Farben bordeaux-rot und schwarz gehalten ist. In Herrn Spiegelhalter aus Hugstetten fanden wir einen Holzschnitzer, der die Maske nach unseren Vorstellungen schnitzte. Weiße Unterhosen, rot-schwarz geringelte Socken und Strohschuhe rundeten das Bild ab. In Eigenarbeit wurden die Holzmasken nun noch mit Haaren aus Hanf ausgestattet.

 

Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen waren, rückte die Saison 1993/94 immer näher und man „fieberte“ den ersten Auftritten entgegen. An dieser Stelle nochmals ein großes dickes Dankeschön an die „Ölberggeister Ehrenstetten“ und die „Schlossgraben-Hexen Kirchhofen“, die uns hierbei sehr unterstützt haben und uns „Neulinge“ mit Rat und Tat zur Seite standen.

 

Gleich zu Anfang der neuen Saison haben wir außerdem noch ein neues Mitglied in unserem Verein aufgenommen: Unseren späteren 1. Vorstand Gordon Karrer, der auf Anhieb von der Sache angetan war. Somit konnten wir unsere erste Kampagne mit 9 aktiven, lustigen, jungen, fasnachtshungrigen Hexen starten.

 

Unseren 1. offiziellen Auftritt als Tunsler Verein hatten wir am Fasnachtssamstag beim Brauchtumsabend „Bunde Obend“. Hier stellten wir uns der Bevölkerung von Tunsel als neue Zunft vor, mit der man zur Erhaltung des fasnächtlichen Brauchtums in Tunsel beitragen wollte. Gleichzeitig war dies unser Aufruf an alle, die sich vorstellen konnten, bei uns mitzuwirken.

 

Dieser Aufruf kam sehr gut an, so dass unsere Mitgliederzahlen in den folgenden Jahren stetig gestiegen sind und unser Verein heute aus ... Aktiven Hexen besteht. Momentan begleiten uns außerdem ... Kinder („Narre-Some“) – Tendenz steigend.

 

Bis heute ist es so geblieben, dass bei uns der Spaß und die gute Laune im Vordergrund stehen. Während der Fasnachtssaison von November bis März nehmen wir an den Wochenenden an Brauchtumsabenden und Umzügen anderer Zünfte teil. Immer wieder studieren die tanzfreudigen unter uns einen Tanz ein, mit dem wir die einzelnen Veranstaltungen bereichern.

 

Unseren Anteil zur Brauchtumspflege gestalten wir in Form eines eigenen Hästrägertreffens, das in der Regel einmal pro Jahr im November stattfindet. Während der Fasnetwoche beteiligen wir uns in Tunsel am Hemdglunkiumzug und dem Stellen des Narrenbaums. Desweiteren leisten wir einen Beitrag zum Bunten Abend. Weiter helfen wir bei der Organisation der Kinderfasnet und haben seit ein paar Jahren die Verbrennung der Fasnet in unserer Hand.

 

Im Februar 2004 haben wir mit großem Erfolg und vielen befreundeten Zünften unser 11-jähriges Bestehen in der Festhalle Tunsel mit einer super Hexenparty gefeiert.

 

Auch außerhalb der Fasnacht ist bei uns Hexen immer wieder was los. Ein fester Bestandteil im Terminkalender der Hexen ist unser jährliches Sommer-Grill-Fest. Auch bei Fußball-Turnieren wirken wir mit (wir arbeiten noch an unseren Erfolgen!). Zur Pflege der Kameradschaft treffen wir uns in unregelmäßigen Abständen zum Stammtisch.


Teilt unsere Seite

Adresse

Seltenbachhexen Tunsel e.V.

Wörthstraße 9

79189 Bad Krozingen - Tunsel

Liked uns auf Facebook